Sommerferien in ganz Österreich enden: Staus im Rückreiseverkehr erwartet

Im Rückreiseverkehr muss mit Verzögerungen gerechnet werden.
Im Rückreiseverkehr muss mit Verzögerungen gerechnet werden. ©bilderbox.com (Sujet)
Nächste Woche starten die restlichen Bundesländer Österreichs ins neue Schuljahr, der ÖAMTC rechnet deswegen mit zahlreichen Staus am letzten Ferienwochenende.

Das Ferienende in West- und Südösterreich, Bayern und Baden-Württemberg wird am Wochenende vor den Grenzen und auf den wichtigen Süd-Nord-Verbindungen zu Staus und Wartezeiten führen, befürchten die ÖAMTC-Verkehrsexperten. Auch werden noch zahlreiche Nachzügler in den Urlaub aufbrechen.

Ferienende in Österreich: Staupunkte im Überblick

In Salzburg, Kärnten und Tirol werden wieder einmal die Tauern Autobahn (A10), die Brenner Autobahn (A13) und die Fernpassstraße (B179) – vor allem vor den Tunnelbereichen und Mautstellen – zeitweise überlastet sein.

Weitere Stauschwerpunkte werden laut ÖAMTC die Grenzen Nickelsdorf (A4), Spielfeld (A9) und Karawanken Tunnel (A11) bei der Einreise nach sowie Walserberg (A1) und Kufstein (A12) bei der Ausreise aus Österreich sein.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sommerferien in ganz Österreich enden: Staus im Rückreiseverkehr erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen