Sommer, Sonne, Strand und Cocktails

Averna ist der klassische italienische Halbbitter – bei uns auch „Amaro“ genannt. In seiner Heimat Italien ist Averna der unumstrittene Marktführer und zählt seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Amaros weltweit. Wie man aus Averna köstliche Sommerdrinks mixen kann erfahren sie hier!

Sein ausgeprägter und vollmundiger Geschmack spricht Frauen und Männer gleichermaßen an. Die besondere Rezeptur und das traditionelle Herstellungsverfahren aus Naturprodukten wie Kräutern, Schalen von Zitrusfrüchten und Wurzeln, garantieren höchste Qualität.

Bis dato trinkt man in Österreich AVERNA hauptsächlich pur, auf Eis oder mit Zitrone, entweder als Aperitif oder Digestif. Aber das Multitalent Amaro AVERNA kann mehr. Matthias Christoph, Barchef der Wäscherei in Wien hat eine Auswahl an AVERNA-Cocktails getroffen, die nicht nur von Profis gemixt werden können, sondern auch leicht zu Hause von Hobby-Barkeepern nachzumachen sind. Als Ba­sis zahlreicher Longdrinks wie dem Rosso Siciliano (AVERNA mit frisch gepresstem Blutorangensaft), der sich bereits großer Beliebtheit in heimischen Bars erfreut, präsentiert AVERNA diesen Sommer neue Kreationen mit frischen Zutaten. MOJITO SICILIANO (AVERNA, Cachaça Pitú, Limettensaft, Minze) ist köstlich erfrischend, während AVERNICE (AVERNA, Vodka Stolichnaya und Früchte) oder AVERNICE II (AVERNA und Erdbeermark) sehr fruchtig sind, der DOLCE AMARO (Averna mit Cointreau und Kaffee) ist speziell für die heimischen Kaffeeliebhaber ein Muss.
 
Rezepte und weitere Informationen gibt es auch unter www.averna.at

 

powered by WIENER – das österreichische Männermagazin

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Trends
  • Sommer, Sonne, Strand und Cocktails
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen