AA

Somalier nach Wien geschleppt: Zwei Männer gefasst

Die Polizei konnte zwei mutmaßliche Schlepper dingfest machen.
Die Polizei konnte zwei mutmaßliche Schlepper dingfest machen. ©APA
Zwei Verdächtige im Alter von 21 und 26 Jahren sollen als Schlepper fungiert haben. Bei der Aktion wurden 18 Somalier in die Zwischendecke eines Reisebusses eingepfercht.

Eine Schlepperorganisation, die illegale Migranten von Somalia nach Österreich gebracht haben soll, ist in Niederösterreich aufgeflogen. Zwei verdächtige Somalier im Alter von 21 und 26 Jahren wurden im Juni festgenommen, auch einige Geschleppte wurden aufgegriffen. Die Täter sollen seit vergangenen September mindestens zwölf Fahrten durchgeführt haben, Gewinne und Anzahl der geschleppten Personen könne man aber nur schätzen, hieß es am Dienstag im Landeskriminalamt.

Einer der Verdächtigen wurde am 15. Juni gemeinsam mit fünf Illegalen bei der Weiterreise am Flughafen Schwechat in Wien festgenommen. Die Männer waren bereits eingecheckt und am Weg zum Flieger, als sie durch einen Hinweis aufgegriffen wurden, so die Polizei. Der zweite Täter wurde im Zuge der weiteren Ermittlungen ausgeforscht und am vergangenen Freitag in Wien festgenommen.

Versteck für Somalier war etwa 40 bis 50

Die Schleppung dürfte am 10. Juni von Athen in Richtung Österreich begonnen haben. 18 Somalier wurden dafür in die Zwischendecke eines Reisebusses eingepfercht. Das Versteck war etwa 40 bis 50 Zentimeter hoch und über eine Klappe im hinteren Teil des Fahrzeugs zugänglich. Ein Mitfahrer des Busses – neben dem Lenker war nur dieser Begleiter anwesend – dürfte die Illegalen dort hinaufgehoben haben.

Während der zweitägigen Fahrt habe es pro Tag nur zwei Pausen gegeben, in denen die Geschleppten ihr Versteck kurz verlassen durften und Nahrung sowie Wasser bekamen. Für die Reise bis nach Wien hätten sie pro Person 8.000 Euro bzw. 10.000 US-Dollar (7.040 Euro) bezahlt. Von dort aus hätte es nach kurzer Pause mit dem Flugzeug und gefälschten Dokumenten weiter nach Finnland, Schweden oder Dänemark gehen sollen.

Nur fünf der 18 Geschleppten geschnappt

Am Wiener Flughafen wurden aber nur fünf der 18 zuletzt Geschleppten aufgegriffen. Wo sich die übrigen Personen befinden, sei nicht bekannt, hieß es. Die Männer im Alter von 16 bis 25 Jahren hätten nach ihrem Aufgriff um Asyl angesucht.

Laut einem Ermittler seien dem 26-jährigen Haupttäter zwölf Schlepperfahrten nachgewiesen worden. Dabei könnten über 200 Personen illegal transportiert worden sein. Die Beschuldigten, die sich in der Justizanstalt Korneuburg befinden, seien aber nicht geständig.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Somalier nach Wien geschleppt: Zwei Männer gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen