Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Soldaten vereiteln Selbstmordanschlag

Israelische Soldaten haben nahe der Stadt Jenin einen Palästinenser festgenommen, der nach Armeeangaben auf dem Weg zu einem Selbstmordanschlag in Israel war.

Den Angaben zufolge trug er einen Sprengstoffgürtel und Waffen. Vor seiner Festnahme habe er auf die Soldaten geschossen. Auf Grund von Geheimdienstinformationen über den geplanten Anschlag befand sich die Polizei in Nordisrael in erhöhter Alarmbereitschaft. An mehreren Stellen wurden Straßensperren errichtet, insbesondere in der Gegend von Alufa, wo der Verdächtige nach Armeeangaben seinen Anschlag verüben wollte.

Auf die jüdische Siedlung Kfar Darom im Gazastreifen fielen am Samstagabend zwei Granaten. Verletzt wurde nach Armeeangaben niemand. Wenig später drangen drei israelische Panzer unter Maschinengewehrfeuer auf nahe gelegenes palästinensisches Gebiet vor. Berichte über Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Soldaten vereiteln Selbstmordanschlag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.