AA

Soldaten begannen mit Abbau der Barrikaden am Tahrir-Platz

Einen Tag nach dem Rücktritt des ägyptischen Staatschefs Hosni Mubarak hat die Armee in Kairo begonnen, am zentralen Tahrir-Platz errichtete Barrikaden abzubauen.
Ägypten: Wie geht es weiter?
Internationale Pressestimmen
Kairo weint Freudentränen
Erste Bilder aus Kairo
Video: Tahrir-Platz feiert
Kairo im Freudentaumel
Internationale Reaktionen
Obamas Rede nach Rücktritt
Militärrat bestätigt Machtübernahme
Schweiz sperrt Mubarak-Konten
Freudenschreie durch Kairo
Fischer: "Historisches Ereignis"
Faymann begrüßt Rücktritt
Vier Wochen Ausnahmezustand
Mubarak: Die wichtigsten Stationen
Grafik: Mubaraks Karriere

Die Soldaten entfernten Stacheldraht und auch ausgebrannte Fahrzeuge, die die Demonstranten zum Schutz vor Angriffen von Mubarak-Anhängern aufgestellt hatten, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP am Samstag berichteten.

Auch die Barrikaden vor dem Ägyptischen Museum an der Nordseite des Platzes wurden abgebaut. Die Panzer, die die Zugänge zum Platz versperrt gehalten hatten, fuhren auf die Seite. Auch viele Demonstranten halfen beim Aufräumen des Platzes.

Tausende Ägypter blieben am Samstagvormittag auf dem Tahrir-Platz, der Mittelpunkt der 18 Tage langen Massenproteste gegen Mubarak gewesen war. Viele von ihnen hatten die ganze Nacht durchgefeiert. Mubarak war am Freitagnachmittag zurückgetreten, der Rückzug des 82-Jährigen nach fast 30 Jahren im Amt wurde auch international begrüßt.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Soldaten begannen mit Abbau der Barrikaden am Tahrir-Platz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen