So wird das Wetter in Wien am langen Wochenende

Mit Regen muss am langen Wochenende gerechnet werden.
Mit Regen muss am langen Wochenende gerechnet werden. ©APA
Kühl und regnerisch wird das lange Wochenende rund um Maria Himmelfahrt. Die Temperaturen steigen voraussichtlich nicht über die 25-Grad-Marke.
Kein Badewetter mehr?
Prognose für Wien

Bereits im Laufe des Freitagvormittags werden sich von Westen her dichte Wolken und Regenschauer ausbreiten und bis zum Abend auch das östliche und südöstliche Flachland erreichen. Im Süden und über den Bergen können auch Gewitter mit dabei sein. Die Tageshöchsttemperaturen kommen über “traurige” 17 bis 25 Grad nicht hinaus.

Sonne und Wolken im Wechsel

Sonne und Wolken werden sich laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Samstag rasch abwechseln. Im Tagesverlauf entwickeln sich häufig Regenschauer, am geringsten ist die Schauerneigung noch im Osten und Südosten. Im Donauraum sowie im Osten bläst lebhafter Wind aus West bis Nordwest, die Höchsttemperaturen werden 15 bis 23 Grad erreichen.

Besseres Wetter am Sonntag

Am Sonntag sollte das Pendel laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in die andere Richtung ausschlagen: Zunehmend macht sich hoher Luftdruck bemerkbar, das bedeutet Trockenheit und Sonne, bis auf den Osten, wo sich anfangs noch ein paar Störungsreste halten. Die Quecksilbersäule sollte wieder auf 18 bis 24 Grad klettern.

Vorschau auf die kommende Woche

Zum Wochenbeginn bleibt es in der Osthälfte den ganzen Tag über sonnig und trocken. Weiter im Westen und Südwesten folgen hingegen auf einen sonnigen Tagesstart allmählich mehr Wolken. Bis zum Abend muss hier mit Regenschauern und Gewittern gerechnet werden. Auch am Dienstag muss man sich auf derart unerfreuliches Wetter einstellen. (APA)

Hier finden Sie die tageskatuelle Wetterprognose für Wien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • So wird das Wetter in Wien am langen Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen