Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So spöttisch reagiert das Netz auf Helene Fischers Trennung

Helene Fischer und Florian Silbereisen küssen sich nicht mehr - Jetzt spottet das Netz über die Trennung.
Helene Fischer und Florian Silbereisen küssen sich nicht mehr - Jetzt spottet das Netz über die Trennung. ©APA/dpa/Felix Hörhager
Die Nachricht schlug am Mittwoch ein wie eine Bombe: Helene Fischer hat sich von Florian Silbereisen getrennt. Im Netz gibt es aber nicht nur Mitgefühl für Helene und ihren Ex.
Helene Fischer sexy wie nie
Sexy Outfit von Helene Fischer
Das sagt Florian Silbereisen
Das ist Helene Fischers Neuer

Helene Fischer und Florian Silbereisen haben sich nach zehn Jahren Beziehung getrennt. Bereits kurz nach Bekanntwerden der Trennung konnte man auch schon lesen, dass Helen Fischer bereits einen neuen Mann an ihrer Seite hat. Es handelt sich um den Akrobaten Thomas Seitel. Seitel gehört zur Tour-Crew der Sängerin und wirbelt mit ihr auf der Bühne in 15 Metern Höhe herum.

Florian Silbereisen nimmt es scheinbar gelassen: “Wenn es nun Bilder von Helene mit einem anderen Mann gibt, dann möchte ich nur klarstellen, dass ich Thomas schon lange kenne, er ein toller Kerl ist und ich den beiden ganz viel Glück wünsche.”

Das Netz macht sich lustig

Das Internet reagiert gespalten. Geben sich Helenes Fans mitfühlend und verständnisvoll, hagelt es auch massenweise spöttische Kommentare. Helene und Florian bekommen beide ihr sprichwörtliches Fett ab.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • So spöttisch reagiert das Netz auf Helene Fischers Trennung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen