So gefährlich kann Sperma im Auge sein

Sperma kann gefährlicher sein als gedacht. / Symbolbild
Sperma kann gefährlicher sein als gedacht. / Symbolbild ©dpa-Zentralbild/Jan Woitas
Heutzutage ist ein Blowjob zwischen Partnern keine Seltenheit mehr, allerdings ist diese sexuelle Handlung gefährlicher als man denkt. Gelangt das Sperma nämlich ins Auge, können nicht nur Geschlechtskrankheiten übertragen werden. Es besteht auch die Gefahr einer Sehstörung.

Das Auge ist mit seinen empfindlichen Schleimhäuten sehr anfällig auf gefährliche Erreger. Falls also mal bei einem Blowjob etwas ins Auge gehen sollte, darf man auf keinen Fall reiben und sollte es mit kaltem Wasser ausspülen. Wenn Sehstörungen länger als einen Tag lang anhalten, dann sollten Betroffene auf jeden Fall zum Arzt gehen. Um das Problem von Anfang an zu vermeiden, können die Augen im entscheidenden Moment auch einfach geschlossen werden.
  • VIENNA.AT
  • lifestyle
  • So gefährlich kann Sperma im Auge sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen