AA

"So ein Scheißdreck!"

Deutschlands Teamchef Rudi Völler explodierte wie noch nie - und sein Wutausbruch nach der Nullnummer gegen Island macht das ohnehin brisante Duell mit Schottland zur Zerreißprobe für den Vizeweltmeister. TV-Interview [PDF 75 KB]

Mit seinem im ARD-Studio noch spontanen, später aber gezielt forcierten Rundumschlag gegen eine angeblich weit überzogene Erwartungshaltung schuf der DFB-Teamchef vor dem Mittwoch-Spiel ein Reizklima. Die kritische Spielbewertung des ARD-Duos Gerhard Delling und Günther Netzer öffnete bei Völler wenige Minuten nach dem Abpfiff alle Ventile. Angesichts der Kritik sprach er von “Mist oder “Käse”, den er sich nicht mehr bieten lasse (“Wenn ich den Delling und sein Gerede vom Tiefpunkt höre. Eine Sauerei! So ein Scheißdreck!”). Auch Günther Netzer bekam sein Fett ab, der habe in seiner aktiven Zeit auch “einen Scheiß gespielt”, da habe man doch überhaußt nicht hingehen können, “die haben doch früher Standfußball gespielt”.

Seinen Interview-Partner Waldemar Hartmann attackierte der echauffierte Völler ebenfalls, warf ihm vor, dass drei Weizenbier getrunken habe und nur deswegen so locker sei. Später nahm Völler diesen Vorwurf wieder zurück, beharrte aber auf seinen anderen Aussagen.

Völler redete sich in Rage und attackierte neben Netzer die von ihm als “Gurus” bezeichneten Fachkritiker Franz Beckenbauer und Paul Breitner. Die verbale Abrechnung gipfelte in einer Aussage, die in den Katakomben des isländischen Nationalstadions spontan als indirekte Rücktrittsandrohung aufgefasst worden war. “Ich bin nicht so wie der Erich Ribbeck oder der Berti Vogts, die jahrelang an ihrem Stuhl festgeklebt haben, egal was Journalisten geschrieben oder im Fernsehen gesagt haben. Das ist mir das Ding nicht wert”, polterte Völler.

Am Tag danach kam dann die Entschuldigung von Völler. Vor allem die “derbe Wortwahl” täte ihm Leid. Die Kritik an der Berichterstattung aber hielt der DFB-Teamchef aufrecht. All seine “Sager” bietet vntipps.vol.at zum Download.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • "So ein Scheißdreck!"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.