Snooker: John Higgins zum dritten Mal Weltmeister

Der Schotte John Higgins hat sich am Montagabend in Sheffield zum dritten Mal in seiner Karriere den WM-Titel im Snooker gesichert.

Der 33-Jährige besiegte den Engländer Shawn Murphy im Finale (“best of 35”) in souveräner Manier mit 18:9 Frames. Higgins hatte sich bereits 1998 und 2007 zum Weltmeister gekrönt.

Higgins ist damit nach den Topstars Stephen Hendry, Steve Davis und Ronnie O’Sullivan erst der vierte Spieler, der den Titel im “Crucible Theatre” zumindest dreimal gewonnen hat. “Mit Leuten wie ihnen in einem Atemzug genannt zu werden, ist eine große Ehre. Das ist einfach unglaublich”, sagte der dreifache Familienvater.

“The Wizard of Wishaw”, so Higgins Spitzname, erhält für seinen Triumph 250.000 Pfund (280.994 Euro). Mit 83 Century Breaks (mehr als 100 Punkte in einem Stück) markierte das hochklassige WM-Turnier 2009 zudem einen neuen Allzeit-Rekord.

Ergebnis der Snooker-WM in Sheffield – Finale (“best of 35”):
John Higgins (SCO) – Shaun Murphy (ENG) 18:9

  • VIENNA.AT
  • Weitere Meldungen
  • Snooker: John Higgins zum dritten Mal Weltmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen