Snapchat in der Krise: Weniger User, mehr Verlust

Snapchat ist in der Krise.
Snapchat ist in der Krise. ©REUTERS
Keine erfreuliche Bilanz gibt es zurzeit bei Snap Inc., dem Unternehmen hinter Snapchat. Die App verliert weiterhin User und Umsatz.

Snap Inc., das Unternehmen hinter Snapchat hat die Geschäftsbilanz des dritten Quartals veröffentlicht. Und es sieht nicht sehr erfreulich aus. Zwar ist der Umsatz mit 298 Millionen US-Dollar höher als erwartet, trotzdem liegt der Verlust bei 325 Millionen Dollar. Das sind umgerechnet 285 Millionen Euro.

Im Vergleich zum zweiten Quartal hat die App zwei Millionen täglich aktive Nutzer verloren, damit aber immer noch mehr User als im Vorjahr. Für die Zukunft wird zwar eine Umsatzsteigerung erwartet, ob diese tatsächlich stattfinden wird, steht noch offen.

(Red)

 

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Snapchat in der Krise: Weniger User, mehr Verlust
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen