Slowakische Bergsteiger auf der Rax abgerutscht und schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Rax wurden zwei Bergsteiger verletzt.
Bei einem Unfall auf der Rax wurden zwei Bergsteiger verletzt. ©DPA
Nach dem Lawinenabgang auf der Rax am Samstag, bei dem zwei Männer getötet und eine Frau verletzt wurde, hat die Bergrettung Reichenau zu einem weiteren Einsatz ausrücken müssen.

Eine slowakische Gruppe befand sich gegen 16.20 Uhr im Bereich der Ebnerhütte (Taupental), als von ihnen zwei Bergsteiger auf einem hart gefrorenen Schneefeld mehrere Meter abrutschten, hieß es in einer Aussendung. Die beiden erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten aufgrund der mittlerweile eingebrochenen Dunkelheit rasch geborgen werden. Sie wurden mit zwei Notarztwagen in das Landeskrankenhaus Bruck an der Mur und in das Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Wenige Stunden zuvor waren zwei Männer bei einem Lawinenabgang auf der steirischen Seite im Bereich des Koglergrabens getötet, eine Frau verletzt worden. Aufgrund der schlechten Sicht und des Schneefalls gestaltete sich deren Bergung schwierig. 80 Mann standen im Einsatz.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Slowakische Bergsteiger auf der Rax abgerutscht und schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen