Skifahren mit Kindern in Wien: Tipps für die Kleinen

Kinderskikurs-Angebote der Naturfreunde
Kinderskikurs-Angebote der Naturfreunde ©Bilderbox.at (Sujet)
Vor den Semesterferien kommt der Neuschnee wie gerufen und viele Kinder freuen sich darauf, endlich die Bretter anzuschnallen.

Aller Anfang ist jedoch schwer, und Skifahren will gelernt sein. Die Naturfreunde Österreich sind der größte und traditionsreichste Schneesportveranstalter Österreichs und in ca. 500 Ortsgruppen werden auf den Pisten jährlich rund 50.000 Kinder und Anfänger betreut.

Den Naturfreunden liegt es sehr am Herzen, den Youngsters die Freude an Aktivitäten an der frischen Luft zu vermitteln. “Heutzutage verbringen viele Kids, vor allem im Winter, viel zu viel Zeit im Haus und beschäftigen sich mit ihren Handys oder Computerspielen”, meint Mag. Peter Gebetsberger, Leiter Naturfreunde Schneesport. “Ich finde daher für Kinder die Bewegung im Schnee sehr wichtig.”

Kinderskikurs-Angebote der Naturfreunde

Die Naturfreunde veranstalten zahlreiche kostengünstige Skikurse, in denen Kinder spieler-isch Skifahren lernen. Das umfangreiche Kinderskikurs-Angebot auf. Tipps rund um das Thema Skifahren mit Kids:

  • Ab 3 Jahren können Kinder die ersten Versuche auf den Brettern starten.
  • Ausrüstung: Skihelm, Handschuhe/Fäustlinge mit Nässeschutz, an die Körpergröße des Kindes angepasste Ski, Ski- und Sonnenbrille mit UV-Schutz, Funktionskleidung, die warm und atmungsaktiv ist sowie vor Nässe schützt, gut passende Skischuhe und eine richtig eingestellte Sicherungsbindung. Sonnencreme, Lippenschutz.
  • Die Skiausrüstung muss passen. Sicherheitsbindung sollte jährlich vom Fachhändler überprüft werden!
  • Kinder sollten nicht überfordert werden! Zu steile Abhänge machen Angst und keinen Spaß!
  • Regelmäßige Pause einlegen, ans Trinken denken!
  • Kinder motivieren sich gegenseitig, deshalb macht das Lernen in der Gruppe viel mehr Spaß.
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Skifahren mit Kindern in Wien: Tipps für die Kleinen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen