AA

Skifahren in NÖ: Nachmittags- und Abendbetrieb am Semmering eingestellt

Wegen des Sturmes wurde am Nachmittag und Abend der Ski-Betrieb am Semmering eingestellt.
Wegen des Sturmes wurde am Nachmittag und Abend der Ski-Betrieb am Semmering eingestellt. ©AP
Am Montag ist nach Abbruch des Riesentorlaufs der alpinen Ski-Damen am Semmering auch der Publikumsskilauf wegen starken Windes eingestellt worden. Betroffen waren der Nachmittags- und Abendbetrieb. Am Vormittag stand den Freizeitsportlern noch der Vierersessellift zur Verfügung, während die Kabinenbahn für den Weltcup reserviert war.

Im Vergleich zu den Tagen davor seien am Montag allerdings weitaus weniger Skigäste verzeichnet worden, betonte Nazar Nydza, der Geschäftsführer der Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen GmbH. Dies sei u.a. an den unwirtlichen Witterungsbedingungen gelegen, die sich "sehr rasch entwickelt" hätten.

Der Semmering war nicht das einzige niederösterreichische Skigebiet, dass mit dem Sturm zu kämpfen hatte. Auch am Hochkar stand alles still, die Schließung des Liftbetriebs für Montag war dort bereits am Sonntag angekündigt worden. Wegen starken Windes außer Betrieb war zudem die Rax-Seilbahn.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Skifahren in NÖ: Nachmittags- und Abendbetrieb am Semmering eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen