Ski-WM 2015: So werden die Medaillen von Hirscher, Fenninger & Co. vergoldet

Fenninger, Hirscher und Reichelt holten in Vail-Beaver-Creek Gold für Österreich.
Fenninger, Hirscher und Reichelt holten in Vail-Beaver-Creek Gold für Österreich. ©APA
Beaver Creek, Wien - Preisgeld in der Gesamthöhe von 1,1 Millionen Schweizer Franken wird bei der Ski-WM in Vail-Beaver-Creek an die Athleten ausgeschüttet. Die österreichischen Medaillengewinner dürfen sich zudem noch über eine Sonderprämie des ÖSV freuen.

40.000 Schweizer Franken – das sind nach aktuellem Währungskurs rund 38.100 Euro – zahlt die FIS an die Goldmedaillengewinner in einem Einzelbewerb aus. Für einen zweiten Platz gibt es noch immerhin 25.000 Schweizer Franken, für Platz 6 noch CHF 4000. So gesehen hat nach “Adam Riese” Anna Fenninger schon 65.000 Schweizer Franken verdient und führt bei der WM die Geldrangliste ex aequo mit Tina Maze aus Slowenien an. Beide haben bereits eine Gold- und eine Silbermedaille gewonnen. Beim Team-Event gibt es für die Siegernation sogar  CHF 50.000 zu gewinnen. In elf Bewerben werden somit 1,1 Millionen Schweizer Franken an Preisgeldern ausgeschüttet wie Jenny Wiedecke von der FIS auf unsere Anfrage hin informiert. Es werden jedoch lediglich 50 Prozent von der FIS übernommen, die anderen 50 Prozent muss der Veranstalter bezahlen.

ÖSV zahlt Sonderprämien aus

Die österreichischen Ski-Stars konnten insgesamt schon drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille einfahren. “Der ÖSV zahlt an seine Medaillengewinner noch eine zusätzliche Prämie aus”, beantwortet Dipl. Vw. Mag. Josef Schmid, Leiter der Abteilung Medien und Kommunikation beim ÖSV, unsere Anfrage. Über die Höhe der Sonderzahlungen für die österreichischen Ski-Helden wurde jedoch Stillschweigen vereinbart.

Hirscher führt Geldrangliste an

Die aktuelle Geldrangliste der FIS führt bei den Herren Marcel Hirscher und bei den Damen Tina Maze an. Mehr als 300.000 Euro hat Hirscher durch seine Siege in der aktuellen Wintersaison schon verdient, Maze kommt auf mehr als 250.000 Euro. Leistung zahlt sich im alpinen Skisport aus, auch wenn es im Vergleich mit Top-Gehältern von Fußball-Stars sprichwörtliche “Peanuts” sind. Beim ÖSV jedenfalls hofft man, dass man noch viele Sonderprämien für zahlreiche Medaillen ausbezahlen muss. Die Skination Österreich hätte sicher nichts dagegen. (red/ms)

  • VIENNA.AT
  • Ski-WM
  • Ski-WM 2015: So werden die Medaillen von Hirscher, Fenninger & Co. vergoldet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen