SK Rapid Wien feiert 115. Geburtstag und startet ins Training

Rapid hat heuer Grund zum Feiern.
Rapid hat heuer Grund zum Feiern. ©APA
Am Mittwoch hat für den SK Rapid Wien nicht nur das Training für das Frühjahr begonnen, es gab auch einen Grund zum Feiern: Der Verein feiert auf den Tag genau den 115. Geburtstag.
Rapid hat neuen Sportdirektor

Auf den Tag genau 115 Jahre nach Vereinsgründung hat Rapid am Mittwoch das Training für die Frühjahrssaison der Fußball-Bundesliga begonnen. Trainer Zoran Barisic bat seine Spieler zu zwei Trainingseinheiten. Verzichten musste er vorerst auf den verletzten Außenverteidiger Stephan Palla sowie Dominik Starkl und Marcel Sabitzer, die in Zwölfaxing zum Bundesheer eingerückt sind.

SK Rapid Wien ist ins Training gestartet

Erstmals dabei war der neue Sportdirektor Andreas Müller, der im Trainingsgelände Hanappi-Stadion der Mannschaft vorgestellt wurde.

Die Hütteldorfer haben am Mittwoch auch ihr Vorbereitungsprogramm konkretisiert. Am Dienstag und Mittwoch wurden zwei Testspiele mit ASV 13 und Guntramsdorf vereinbart, das Trainingslager in der Türkei wurde um einen Tag auf 18. bis 25. Februar verschoben. In der Türkei sind Testspiele gegen die deutschen Zweitligisten Bielefeld (20.) und Paderborn (22.) geplant. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • SK Rapid Wien feiert 115. Geburtstag und startet ins Training
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen