Sizilianischer Serienmörder von der Polizei gefasst

Die sizilianische Polizei hat am Montag einen 69-jährigen Bauern und Holzfäller festgenommen, der seit Ende der 90er Jahre in der kleinen sizilianischen Ortschaft Cassibile mindestens fünf Morde verübt haben soll.

Außerdem soll der Mann den Mord an weiteren vier Personen versucht haben. Das mutmaßliche “Monster von Cassibile” wurde in seiner Wohnung, in der Ortschaft unweit der sizilianischen Stadt Syrakus, festgenommen, berichteten italienische Medien. Der Mann soll seine Opfern aus finanziellen Gründen getötet haben.

Bei den Opfern handelt es sich um Personen, die dem Verdächtigen Geld schuldeten, oder die ihm seine Arbeit nicht bezahlt hatten. In einer Garage des Verdächtigen fanden die Ermittler ein Tresor mit 20.000 Euro und eine Pistole.

Der erste Mord soll der Mann im Mai 1997 verübt haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Pensionist bis August 2004 acht Personen, darunter einige Frauen, mit einer Schrotflinte getötet hatte. Der Familienvater hatte unter anderem ein Ehepaar im Jahr 2003 ermordet. Die Opfer sind Personen im Alter von 29 bis 74 Jahren. Die Mordserie hatte die lokale Bevölkerung jahrelang in Angst und Schrecken versetzt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Sizilianischer Serienmörder von der Polizei gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen