Simone Thomalla lief neuem Lover ganz zufällig über den Weg

©EPA
Eine Femme Fatale, die nicht zu jagen braucht: Fernseh-Aktrice Simone Thomalla (44) wurde sozusagen im Handumdrehen zur neuen Freundin von Sportkanone Silvio Heinevetter (25).
Simone Thomalla hat einen Neuen
Simone Thomalla: Opfer einer Kuss-Intrige?
Liebes-Aus für Thomalla und Aussauer

Im Gespräch mit der ‘Welt am Sonntag’ schilderte sie das Kennenlernen mit dem attraktiven Jüngling nun wie folgt: “Ich war nicht auf der Jagd, und ich habe ganz sicher nicht nach einem jüngeren Mann gesucht. Dann kam Silvio: Gesehen, eine Nacht durchgequatscht, und dann war ganz schnell alles klar.”

Nach der langjährigen Beziehung zu Fußball-Macho Rudi Assauer (65) tut ihr die Liaison nicht nur körperlich richtig gut. Vielmehr lerne sie an Youngsters generell die Lebenseinstellung zu schätzen: “Diese Generation Männer hat ein anderes Frauenbild aufgrund ihrer Erziehung. Die haben keine Angst vor starken Frauen, sondern genießen es, wenn sie jemanden haben, der selbstständig ist, um den sie sich nicht kümmern müssen.”

Männer mit einem Casanova-Komplex findet die Star-Brünette hingegen alles andere als ansprechend. Verächtlich schimpft sie: “Ich finde es schwach, wenn man immer dem hinterher rennt, was man nicht hat, statt stolz oder glücklich über das zu sein, was da ist. Das ist eine Stärke. Alles andere sind doch Luschis.”

Kürzlich allerdings hatte ausgerechnet der sonst als megabrav geltende Heinevetter einen handfesten Knutschskandal ausgelöst, als er vermeintlich knutschend mit einer Jugendfreundin gesichtet wurde. Auf einem ‘Enthüllungsbild’ war der Beau mit der jungen Studentin Giuliana P. eng umschlungen vor einem Hotel am Ammersee zu sehen gewesen. Anfängliche Gerüchte besagten sogar, der Sportler und seine Ex-Freundin seien nach dem Entstehen der Aufnahme gemeinsam in einem Hotelzimmer verschwunden.

Anschließend schien die Geschichte dann aber eine ganz andere zu werden: Silvio Heinevetter soll seine Liebste nicht etwa betrogen haben, vielmehr scheint das Bild, wie auch die Affären-Gerüchte, eine hinterlistige Inszenierung der jungen Giuliana P. zu sein. Dieser Verdacht erhärtete sich, nachdem ans Licht kam, dass ausgerechnet der Vater der hübschen Brünetten die “Enthüllungsstory” inklusive Foto verkauft hat. Papa P. besitzt nämlich ein Medienbüro in der Nähe Bremens.
Ein Bekannter von Giuliana P. bestätigte gegenüber ‘Gala’ den Verdacht: “Giuliana hat Silvio, der sich in Bayern auf die Europameisterschaft vorbereitete, angerufen und zu einem Treffen gedrängt. Dann hat sie ihn vor dem Hotel geküsst, so dass ein Fotograf alles knipsen konnte.”

Auch die Managerin der ‘TV-Ermittlerin wollte von einem Fremdgehen nichts wissen. Die PR-Dame erklärte gegenüber dem People-Magazin: “Das vermeintlich spontane Kussfoto war minutiös inszeniert. Es gab zu keiner Zeit Irritationen zwischen Silvio Heinevetter und Simone Thomalla. Die zwei lieben sich und das schließt absolutes Vertrauen ein.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Simone Thomalla lief neuem Lover ganz zufällig über den Weg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen