Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Silvesternacht: Mit den Wiener Linien durch die letzte Nacht des Jahres

Die Station Stephansplatz wird in der Silvesternacht durchfahren.
Die Station Stephansplatz wird in der Silvesternacht durchfahren. ©APA/EXPA/SEBASTIAN PUCHER
In der Nacht auf den 1. Jänner wird es wieder zahlreiche Events in Wien geben. Um nach Hause zu kommen, sorgen rund 2.000 Mitarbeiter der Wiener Linien für eine sichere Heimreise und bieten verkürzte Intervalle sowie mehrere Linien an.

Die Wiener Linien werden auch im heurigen Jahr die Wiener durch die längste Nacht des Jahres begleiten. Zahlreiche Linien, egal ob U-Bahn, Bim oder Bus werden wieder bis in die frühen Morgenstunden durchfahren.

Zur gewohnten Nacht-U-Bahn bringen zusätzlich die Straßenbahnlinien D, 1, 2, 6, 18, 25, 26, 31, 38, 41, 43, 46, 49, 60, 62, 67 und 71 sowie die Autobuslinien 7A, 26A, 29A, 35A, 66A, 68A, 68B und 73A die Menschen ins neue Jahr. Sie fahren alle 15 Minuten und teilweise in noch dichteren Intervallen. Auch die ASTAX-Linien N17, N23, N61 und N90 sind bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

Stephansplatz wird aus Sicherheitsgründen in Silvesternacht durchfahren

Wegen des hohen Besucherandrangs wird auch heuer wieder ab ca. 21:00 Uhr die Station Stephansplatz von den Linien U1 und U3 aus Sicherheitsgründen durchfahren. Die Ringlinien D, 1, 2 und 71 werden aufgrund der Innenstadt-Veranstaltung von 20:00 bis ca. 2:00 Uhr kurz geführt bzw. umgeleitet. Bei zu großem Publikumsandrang kann es aus Sicherheitsgründen auf polizeiliche Anordnung hin bereits früher zu Einschränkungen und Sperren kommen.

Straßenbahn, Bus und U-Bahn stehen den Wienern in der Silvesternacht zur Verfügung

  • Linie 1: Die Linie 1 ist zwischen Stefan-Fadinger-Platz und Kärntner Ring, Oper bzw. Börse und Prater Hauptallee (über Franz-Josefs-Kai) unterwegs.
  • Linie 2: Die Linie 2 wird in beide Fahrtrichtungen durchgehend über die Reichsratsstraße geführt.
  • Linie D: Die Linie D wird in beide Fahrtrichtungen über den Franz-Josefs-Kai abgelenkt.
  • Linie 71: Die Linie 71 fährt nur zwischen Zentralfriedhof, 3. Tor und Schwarzenbergplatz.

Die letzte Fahrt der Vienna Ring Tram (VRT) endet um 19:54 Uhr beim Schwedenplatz.

Aufgrund des hohen Fußgängeraufkommens in der Innenstadt verkehren die Linien 1A, 2A und 3A nicht.

42. Silvesterlauf in Wien sorgt für Einschränkungen

Zu Einschränkungen bei den Ringlinien kommt es am letzten Tag des Jahres. Zwischen ca. 9:45 und 13:00 Uhr werden die Linien 1, 2, D, 71 und 74A wegen des 42. Silvesterlaufs geteilt bzw. kurz geführt. Die Vienna Ring Tram dreht erst ab 13:00 Uhr ihre gewohnten Ringrunden.

Sämtliche Fahrpläne stehen auf www.wienerlinien.at/fahrplan zur Verfügung.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Silvesternacht: Mit den Wiener Linien durch die letzte Nacht des Jahres
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen