Silvester: Mistkübel im Helmut-Zilk-Park gesprengt

Der Mistkübel wurde in seine Einzelteile gesprengt.
Der Mistkübel wurde in seine Einzelteile gesprengt. ©Vienna.at/Christian L.
Alle Jahre wieder gibt es in Wien in der Silvesternacht zahlreiche Vorfälle, bei denen diverse Gegenstände Knallkörpern zum Opfer fallen - so auch im Helmut-Zilk-Park in Favoriten, wie die Fotos unseres Leserreporters.
Mistkübel im Helmut-Zilk-Park gesprengt

Im Sonnwendviertel, genauer gesagt im Helmut-Zilk-Park, hat es in der Silvesternacht gekracht – allerdings nicht nur wegen Feuerwerkskörpern am Himmel. Unbekannte haben einen Mistkübel, vermutlich mit Knallern, in die Luft gehen lassen.

Die Spuren der Verwüstung waren auch am nächsten Tag quer verstreut zu sehen, der Mistkübel selbst hat nach der Explosion ebenfalls ausgedient, wie die Bilder von Leserreporter Christian L. zeigen.

Werden auch Sie Leserreporter für VIENNA.AT.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Silvester: Mistkübel im Helmut-Zilk-Park gesprengt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen