Silvester 2020/21 im dritten Lockdown: Wiener Linien nur ausgedünnt unterwegs

Die Wiener Linien werden zu Silvester 2020/21 nur in ausgedünnten Intervallen unterwegs sein.
Die Wiener Linien werden zu Silvester 2020/21 nur in ausgedünnten Intervallen unterwegs sein. ©Wiener Linien/Johannes Zinner
Da zu Silvester heuer der dritte Lockdown gilt, sind auch die Wiener Linien zum Jahreswechsel 2020/21 nur in ausgedünnten Intervallen unterwegs.

Am 31. Dezember sind sämtliche U-Bahn, Bim- und Buslinien im Samstagsfahrplan unterwegs. Bei der Linie 27A fahren die Busse bis 15 Uhr bis zur Hermann-Gebauer-Straße und beim 73A ebenfalls bis 15 Uhr bis zur Landwehrstraße. Die Linie 87A stellt ihren Betrieb um 15 Uhr ein.

Die Nachtbusse werden wie vor einem Werktag im 30-Minuten-Intervall unterwegs sein und werden bis ca. 1.30 Uhr von den fünf U-Bahn-Linien im 7- bis 8-Minuten-Intervall unterstützt.

Ab 7. Jänner werden die Wiener Linien trotz hartem Lockdowns wieder im Schulfahrplan und damit im dichtesten Intervall unterwegs sein.

(Red.)


  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Silvester 2020/21 im dritten Lockdown: Wiener Linien nur ausgedünnt unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen