Sienna Miller: "Ich will nicht, dass die Leute über meine Schamhaare sprechen!"

Warum plötzlich so prüde, Sienna Miller? Die Schauspielerin hatte bisher nichts dagegen, sich halbnackt mit ihrer Affäre, dem verheirateten Balthazar Getty, von Paparazzi „erwischen" zu lassen. Doch als britische Zeitungen im Frühjahr Fotos von ihr druckten, die sie komplett nackt in einer Filmszene von „Hippie Hippie Shake" (www.smash247.com berichtete) zeigen, gab sie sich aufeinmal ganz schamhaft: „Ich will nicht, dass die Leute die Form meiner Schambehaarung diskutieren", sagte sie jetzt in einem Interview.

Dem Magazin Nylon erklärte sie: „Ich, völlig nackt. Ich will nicht nackt auf dem Cover einer Sonntagszeitung erscheinen. Ich will das nicht!” Die Britin wirbt gerade für ihren Action-Film „G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra”, in dem sie eine Superagentin spielt. Sie hofft, dass das Sci-Fi-Spektakel ein Erfolg wird. Denn, so Sienna selbstironisch: „Bisher musste ich die Leute ja bezahlen, damit sie meine Filme anschauen. Kleine, fantastische Kunstfilme kann man halt nur machen, wenn man ein Kassenmagnet ist. Was ich nun mal nicht bin.” G.I. Joe startet am 6. August in den deutschen Kinos.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Sienna Miller: "Ich will nicht, dass die Leute über meine Schamhaare sprechen!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen