Siebenjährige nach Badeunfall in Lebensgefahr

Ein siebenjähriges Mädchen musste am Dienstagnachmittag nach einem Badeunfall in einem Freibad in Hohenems wiederbelebt werden. Der Bademeister entdeckte die Siebenjährige, die reglos auf dem Boden des Schwimmbeckens lag, zog sie aus dem Wasser und leitete sofort Hilfsmaßnahmen ein. Nach Angaben der Polizei konnte das Mädchens vorerst gerettet werden, es schwebt aber weiter in Lebensgefahr.

Das Notarztteam führte die Stabilisierungsmaßnahmen weiter, die laut Polizei “einige Zeit” dauerten. Anschließend wurde das Kind mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen und dort in den Schockraum gebracht. Das Kind war aus noch unbekannter Ursache in den Familienpool des Bades gelangt und untergegangen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Siebenjährige nach Badeunfall in Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen