Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieben Verletzte bei Selbstmordanschlag

Die Zahl der Verletzten bei dem jüngsten Selbstmordanschlag Dienstag in der Jerusalemer Innenstadt hat sich auf sieben erhöht.

Ein Mensch sei schwer am Kopf verletzt worden, sechs weitere hätten leichte Verletzungen erlitten, teilte die israelische Polizei mit. Der 17-jährige Attentäter sprengte sich in einem kaum besuchten Fast-Food-Restaurant in die Luft und war auf der Stelle tot.

Vor rund sechs Wochen waren bei einem Selbstmordanschlag auf einen Bus in Jerusalem 19 Menschen getötet worden. Am Tag darauf kamen bei einem Anschlag in der Nähe einer Bushaltestelle in der Stadt sechs Menschen ums Leben, 37 wurden verletzt. Nach dem Attentat mit 19 Toten hatte die israelische Armee die sieben wichtigsten Palästinenserstädte im Westjordanland besetzt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Sieben Verletzte bei Selbstmordanschlag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.