Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sicherheitspanne wird untersucht

Im britischen Königshaus hat es laut neuesten Medienberichten wieder eine Sicherheitspanne gegeben.

Ein Reporter der Boulevardzeitung „News of the World“ ließ sich mit gefälschter Identität in der Kaserne einstellen, in der Prinz Harry (20) zurzeit zum Offizier ausgebildet wird. Das britische Verteidigungsministerium teilte am Sonntag mit, der Fall werde untersucht.

Der Reporter hatte sich mit einem erfundenen Lebenslauf und zwei gefälschten Empfehlungen als Hilfskraft in der südenglischen Militärakademie Sandhurst beworben. Er bekam die Stelle und konnte sich nach eigener Darstellung frei auf dem Gelände bewegen. Dabei sei er dem Prinzen mehrmals begegnet. Im Juni hatte bereits ein Reporter der „Sun“ mit einer Bombenattrappe Zugang zu der Kaserne erhalten und Fotos von Harry gemacht.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Sicherheitspanne wird untersucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.