Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sharon Stone mag Dasein als Mutter

Sharon Stone mag ihr Dasein als Hausfrau und Mutter. In Cannes gehört die Diva zur Jury, die aus 22 Filmen den Träger der „Goldenen Palme“ herausfinden soll.

US-Filmstar und Sex-Symbol Sharon Stone hat sich mit ihrem Dasein als Hausfrau und Mutter angefreundet. „Ich habe gemerkt, dass ich mich an mein Hausfrauen-Leben gewöhnt habe“, sagte die 44-Jährige am Rande der Filmfestspiele in Cannes.

Derzeit habe sie ihre Karriere unterbrochen, um Familienmutter zu sein. Sie sei zwar bereit zu einem Comeback vor der Kamera, wolle aber nicht mehr zu sehr im Rampenlicht stehen. „Also werde ich versuchen, mich besser als früher zu schützen.“ In Cannes gehört die Diva zur Jury, die bis zum 26. Mai aus 22 Filmen den Träger der begehrten „Goldenen Palme“ herausfinden soll.

Stone war vor zehn Jahren durch die Rolle einer männermordenden Krimi-Schreiberin in Paul Verhoevens Thriller „Basic Instinct“ an der Seite von Michael Douglas weltberühmt geworden. Künftig wolle sie „Frauen meines Alters“ spielen, sagte sie. Ihren Einsatz als Jury-Mitglied bei dem Festival an der Cote d’Azur an der Seite von Kolleginnen und Regisseuren bezeichnete die US-Schauspielerin als „außergewöhnliche Gelegenheit, in die Kinowelt zurückzukehren“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Sharon Stone mag Dasein als Mutter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.