Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Session Work Festival: Konzert in Wiener Karlskirche mit Manu Delago

Manu Delago spielt in der Karlskirche auf.
Manu Delago spielt in der Karlskirche auf. ©Session Work Festival
Das Label Session Work feiert Jubiläum und lädt im Juni zum musikalischen Reigen.

Die feierliche Festivaleröffnung findet am 06. Juni in der Karlskirche mit den Session Work-Urgesteinen Manu Delago und Pepe Auer statt.

Sie kommen mit Sänger Pete Josef aus London, dem Ensemble Focus und der Chorleitung von Andreas Salzbrunn und Mike Tiefenbacher an der Orgel – Prädikat hörenswert, insbesondere im edlen Ambiente der Kirche.

Das Programm dazu stammt aus Manu Delagos Zeit als Percussionist für Björk, geschrieben für deren isländischen Chor.

Festival-Höhepunkte 2017:

– Björk-Percussionist Manu Delago und Saxophon-Player Christoph Pepe Auer (samt int. besetztem Chor) live in der Wiener Karlskirche am 06. Juni (Achtung: nur 400 Tickets erhältlich, also schnell sein)
– das für sein neues Album eben gefeierte Gitarre/Cello-Duo Sain Mus und Gipsy Jazz Gitarrist Manfred Temmel im Rahmen einer Session Work -Straßenbahn-Ringrundfahrt am 07. Juni (rasch anmelden – auch hier ist der Platz begrenzt)
– Tango Klänge samt „ausgefuchster“ Choreographie (und Live-Tänzer) im Wien-Kanal (3. Mann Tour) mit Akkordeonist Christian Bakanic am 08. Juni (auch hier: rasch anmelden, Platz ebenfalls limitiert)

-und noch vieles mehr!

Das Session Work Festival findet von 06. bis 11. Juni in Wien statt. Alle Infos zum Programm gibt es hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Session Work Festival: Konzert in Wiener Karlskirche mit Manu Delago
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen