Serienunfall mit sieben Fahrzeugen auf A1 - Rettungsgasse funktionierte nicht

Die Einsatzkräfte hatten Mühe zur Unfallsstelle zu gelangen, da die Rettungsgasse nicht funktionierte.
Die Einsatzkräfte hatten Mühe zur Unfallsstelle zu gelangen, da die Rettungsgasse nicht funktionierte. ©apa (Sujet)
Gegen 7 Uhr kam es auf der Westautobahn (A1) zu einem Unfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen. Bei dem Serienunfall bei Melk in Fahrtrichtung Salzburg war auch ein Gefahrengut-Transporter verwickelt, der jedoch nicht so start beschädigt wurde, dass gefährliche Stoffe ausgetreten wären.

Vier der elf beteiligten Personen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Rettungskräfte hätten Große Mühe gehabt zur Einsatzstelle zu gelangen, da die Rettungsgasse nicht funktioniert habe, sagte Reiter. Die Richtungsfahrbahn nach Salzburg musste während der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Ein kilometerlanger Stau war die Folge.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Serienunfall mit sieben Fahrzeugen auf A1 - Rettungsgasse funktionierte nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen