Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Serieneinbrecher in Wien geschnappt

Symbolfoto |&copy Bilderbox
Symbolfoto |&copy Bilderbox
In Wien ist eine elfköpfige Bande mutmaßlicher Serieneinbrecher zerschlagen worden - Elf Festnahmen - Anzüge vom Promi-Schneider Teuschler gestohlen.

Die Verdächtigen sollen u.a. Supermärkte, einen Juwelier, ein Fitnesscenter und ein Atelier des Promi-Schneiders Peppino Teuschler heimgesucht haben. Die gesamte Schadenshöhe beträgt laut Polizei mindestens 130.000 Euro.

Zudem sollen mehrere Bandenmitglieder an erst kürzlich geklärten kriminellen Machenschaften in der Leopoldstadt beteiligt gewesen sein: Es ging um einen Familienclan, der neben einem schwunghaften Drogenhandel auch mit Schutzgelderpressung zu viel Geld gekommen ist. „Einige unserer Verdächtigen haben auch dort eine Rolle gespielt“, sagte der Leiter des Kriminalkommissariats West, Mag. Josef Koppensteiner.

Fünf Verdächtige in Untersuchungshaft

Die Ermittlungen liefen schon seit dem Spätherbst vergangenen Jahres, ein Täter nach dem anderen wanderte hinter Gitter. Derzeit sitzen fünf Verdächtige in Untersuchungshaft, zwei sind noch zur Fahndung ausgeschrieben, vier weitere wurden mittlerweile aus der Haft entlassen und angezeigt. Ins Rollen gebracht hatte den Fall die NÖ Gendarmerie, als zwei 30-jährige Männer in einem Supermarkt im Bezirk Tulln Warengutscheine einlösen wollten. Wie sich herausstellte, stammten die Gutscheine aus einem Einbruch in einen Wiener Einkaufsmarkt im Oktober 2003. Sie hatten sich mit 10.000 Euro Bargeld in einem damals gestohlenen Tresor befunden.

Über Hausdurchsuchungen und Telefonüberwachungen kamen die Kriminalisten den weiteren Bandenmitgliedern auf die Spur; darunter auch eine Frau, die Tipps für günstige „Bruchobjekte“ gegeben haben soll. Diebesgut wie Schmuck, Armbanduhren, Parfum und der geknackte Tresor wurden sichergestellt. Außerdem fanden sich elf nagelneue Anzüge, sieben stammten vom bekannten Schneidermeister Teuschler. Insgesamt sollen die Verdächtigen zehn Einbrüche begangen haben.

Redaktion: Michael Grim

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Serieneinbrecher in Wien geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen