Serienbankräuber von Wien gefasst

Die Polizei konnte den gesuchten Bankräuber dingfest machen.
Die Polizei konnte den gesuchten Bankräuber dingfest machen. ©BPD Wien
Fahndungserfolg für die Wiener Polizei: Am Montag nahmen Ermittler den 43-jährigen beschäftigungslosen Andreas P. in einem Spielcasino fest. Der Beschuldigte ist geständig, seit dem 27. August 2010 fünf Banküberfälle begangen zu haben, darunter auch jene beiden vom 13. Oktober 2011.
Doppelter Bankraub in Wien
Bankräuber flüchtig

Der Mann wurde in Wien 2 verhaftet. Die Gesamtbeute der Banküberfälle verwendete er für einen Autokauf, hochwertige Elektronikartikel und Einrichtungsgegenstände. In seiner Wohnung wurden die von ihm bei den Raubüberfällen verwendete selbst gebastelte Pistolenattrappe sowie geringe Teile der Beute sichergestellt.

Banküberfälle aus Geldnot begangen

Als Tatmotiv für die Banküberfälle nannte der Beschuldigte akute Geldsorgen. “Die Festnahme eines 5-fachen Bankräubers zeigt zum wiederholten Male die hochprofessionelle und erfolgreiche Arbeit des Landeskriminalamts Wien. Bankraub zahlt sich nicht aus, wie die hohe Aufklärungsrate beweist”, zeigt sich Innenministerin  Johanna Mikl-Leitner zufrieden mit der Aufklärung der Banküberfälle durch die Wiener Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Serienbankräuber von Wien gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen