Serien-Handtaschendieb entlarvt

22-jähriger soll zur Finanzierung seiner Heroinsucht seit Juli mindestens 19 älteren Frauen die Handtasche entrissen haben - Gesamtschaden bis zu 2.000 Euro.

Der stets unbewaffnete Verdächtige dürfte sich seinen Opfern mit einem Moped genähert haben, dann entriss er ihnen entweder während der Fahrt ihre Handtaschen oder folgte ihnen ins Stiegenhaus, um sie dort auszurauben. Die Gesamtschadenssumme beträgt bisher zwischen 1.500 und 2.000 Euro. Die Pensionistinnen blieben bei den Straftaten unverletzt.


Die Polizei geht davon aus, dass der Verdächtige noch wesentlich mehr derartige Überfälle begangen hat. In der Wohnung wurden etwa mehrere Geldbörsen gefunden, die keiner der Geschädigten zugeordnet werden konnte. Laut einem Ermittler ist T. geständig. Auf Grund seines Drogenkonsums könne er sich an mehrere Taten allerdings nicht klar erinnern. Die Exekutive ersucht eventuelle weitere Opfer sich beim KK Mitte, Gruppe Klapf, unter der Telefonnummer 31310/43800 melden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Serien-Handtaschendieb entlarvt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen