Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Serien-Einbrecher in NÖ wurde Verkehrskontrolle zum Verhängnis

Der Einbrecher, der in Niederösterreich sein Unwesen trieb, wurde bei einer Verkehrskontrolle gefasst.
Der Einbrecher, der in Niederösterreich sein Unwesen trieb, wurde bei einer Verkehrskontrolle gefasst. ©APA (Sujet)
Montagabend ist ein mutmaßlicher Einbrecher bei einer Verkehrskontrolle in Purkersdorf im niederösterreichischen Bezirk St. Pölten geschnappt worden. Laut LPD NÖ bestand gegen den 56-jährigen rumänischen Staatsbürger ein EU-Haftbefehl. Er wurde in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Dem Mann werden aufgrund der Spurenauswertung fünf Firmeneinbrüche zur Last gelegt. Er soll demnach Mitte April in Groß Gerungs (Bezirk Zwettl) und bereits Anfang Februar einmal in Felixdorf sowie dreimal in Katzelsdorf (jeweils Bezirk Wiener Neustadt) zugeschlagen haben. Der 56-Jährige erbeutete laut Polizei lediglich 550 Euro Bargeld, richtete jedoch Sachschaden von 26.000 Euro an.

Einbrecher in NÖ mehrmals auf frischer Tat ertappt

In Groß Gerungs und in Felixdorf soll der Beschuldigte zudem die jeweiligen Firmeninhaber attackiert haben, die ihn auf frischer Tat ertappt hatten. Der 48 Jahre alte Geschäftsmann im Waldviertel wurde leicht verletzt.

Die Ermittlungen dauern an. Es geht der Polizei zufolge um weitere Einbrüche und eventuelle Komplizen des Rumänen.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Serien-Einbrecher in NÖ wurde Verkehrskontrolle zum Verhängnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen