Serie von Real Madrid gerissen - 1:2 in Valencia

Ein Tor von Ronaldo war zu wenig für Real
Ein Tor von Ronaldo war zu wenig für Real
Die Erfolgsserie von Real Madrid ist am Sonntag gerissen. Nach zuvor 22 Siegen en suite kassierten die "Königlichen" in der spanischen Fußball-Meisterschaft in Valencia eine 1:2-Niederlage und könnten damit im Falle eines Barcelona-Sieges im Abendspiel bei Real Sociedad die Tabellenführung an die Katalanen verlieren. Nach Verlustpunkten gerechnet liegt Real aber immer noch einen Punkt vor Barca.


Cristiano Ronaldo brachte die Madrilenen in der 14. Minute aus einem Elfmeter in Führung. Antonio Barragan (52.) und Nicolas Otamendi (65.) sorgten aber noch für den Sieg von Valencia.

Der FC Barcelona konnte den Ausrutscher von Real am Abend nicht ausnützen. Die Katalanen verloren auswärts gegen Real Sociedad mit 0:1 und liegen damit weiterhin einen Punkt hinter dem Spitzenreiter aus Madrid, der ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Der entscheidende Treffer in San Sebastian fiel bereits in der 2. Minute, als Jordi Alba nach einem Freistoß ins eigene Tor köpfelte. Danach hatte Barcelona zwar mehr vom Spiel, große Chancen blieben aber Mangelware. Barca-Coach Luis Enrique wechselte Lionel Messi erst zur Pause und Neymar in der 58. Minute ein. Die beiden Top-Stars waren – wie mit dem Verein abgesprochen – nach dem Weihnachtsurlaub erst am Freitag ins Training eingestiegen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Serie von Real Madrid gerissen - 1:2 in Valencia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen