Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Serie von Messerattacken in Wien

Der Mord an dem ehemaligen Boxer Edip Sekowitsch alias der "Stier von Serbien" am Dienstag ist ein weiterer blutiger Höhepunkt einer ganzen Serie von Messerattacken, die sich im August in Wien zugetragen haben.

Folgend eine Chronologie über die Zwischenfälle mit Stichwaffen in jüngster Zeit:

3. August: Eine Auseinandersetzung zwischen zumindest 26 Personen endet mit zwei Männern mit Bauchstichen und einem Opfer mit einer Messerverletzung in der Brust. Laut Polizei hatten sechs Männer – laut deren Aussage ohne besonderen Grund – mit 20 bis 30 Begleitern eines pöbelnden Radfahrers Streit. Die Schlägertruppe soll währenddessen plötzlich Messer gezückt und die sechs Freunde angegriffen haben.

10. August: Blutige Auseinandersetzung im Wiener Drogenmilieu: Im Zuge eines Suchtgiftkaufes beim Schottenring fühlt sich ein 45-Jähriger von einem 21-Jährigen übervorteilt und ließ sein Messer sprechen. Er fügt dem Jüngeren eine Stichverletzung am linken Oberschenkel zu. Der Täter wird wenig später in einer Straßenbahn festgenommen.

18. August: Ein 38-jähriger Mann rumänischer Herkunft wird in der Nacht in Wien-Landstraße lebensgefährlich verletzt: Er ist von zwei Unbekannten mit einem Holzstiel und einem Messer attackiert und niedergeschlagen worden. Nach Zeugenaussagen sollen das Opfer und ein Bekannter zuvor offenbar vor den beiden Männern davongelaufen sein – während der Freund flüchten konnte, holte vermutlich einer der Täter den 38-Jährigen ein.

18. August: Am selben Tag wird ein 18-jähriger Bursche in einem Autobus in Wien-Favoriten von einem Täter mit einem Messer attackiert und verletzt. Der 18-Jährige ist gleichzeitig mit einem 59- und einem 42-jährigen Mann eingestiegen. Während der Fahrt geht vermutlich der ältere der beiden Männer zum Opfer und sticht auf ihn ein. Der 18-Jährige erleidet oberflächliche Schnittwunden, so die Bundespolizeidirektion. Die mutmaßlichen Täter werden festgenommen.

19. August: Bei einer nächtlichen Auseinandersetzung – vermutlich um einen Schluck Bier – im Park am Europaplatz beim Westbahnhof wird ein 50-Jähriger getötet und ein 41-Jähriger schwer verletzt. Ein 24 bzw. 25 Jahre altes Brüderpaar aus dem Drogenmilieu wird als mutmaßliche Täter wenig später festgenommen. Der Tote weist drei Stichverletzungen im Brustbereich auf.

22. August: Zwischen zwei Personen kommt es bei einem Würstelstand in Wien-Ottakring zu Streit und schnell wird ein Messer gezückt. Festgenommen wird wenig später eine verdächtige Frau. Laut Polizei war Alkohol im Spiel.

22. August: Wenige Stunden später sorgt Jacqueline für eine blutige Auseinandersetzung. Weil sich seine Freundin mit ihrem Ex-Freund trifft, kommt es Freitagabend in Wien-Donaustadt zwischen dem 22-jährigen Christopher M. und dem 28-jährigen Norbert G. zum Streit. G. zückt plötzlich ein Messer und verletzt seinen Kontrahenten sowie einen Freund des 22-Jährigen.

26. August: Der “Stier von Serbien”, der Ex-Boxer Edip Sekowitsch, findet bei einer Messerstecherei vor seinem Lokal am Wiedner Gürtel den Tod. Der Bluttat dürfte ein Streit in dem Lokal vorhergegangen sein. Zu der tödlichen Auseinandersetzung ist es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der Straße gekommen. Dem 50-Jährigen werden mehrere Stichverletzungen im Halsbereich sowie im Oberkörper zugefügt. Ein Mann wird festgenommen.

Ex-Boxweltmeister in Wien-Wieden erstochen

Mord beim Wiener Westbahnhof

16-Jähriger vor dem Wiener Museumsquartier niedergestochen

Donauinsel: Drei Schwerverletzte nach Messerstecherei

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Serie von Messerattacken in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen