Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Selbstporträt von Wilhelm Busch im Wiener Dorotheum unter dem Hammer

Die Wiederauffindung des Bildes ist laut Dorotheum-Expertin eine Sensation.
Die Wiederauffindung des Bildes ist laut Dorotheum-Expertin eine Sensation. ©APA (Sujet)
Ein seit 1949 als verschollen gegoltenes Selbstbildnis des deutschen Dichters Wilhelm Busch ist wieder aufgetaucht und wird am 20. Oktober im Wiener Auktionshaus Dorotheum versteigert.

Der Schätzwert beträgt 12.000 bis 16.000 Euro. Die Wiederauffindung des Bildes wird von Dorotheum-Expertin Astrid-Christina Schierz als Sensation bezeichnet. Es zeigt den 62-jährigen Dichter, Zeichner und Maler mit breitkrempigem Hut und durchdringenden Blick.

Mehr Infos auf der Website

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Selbstporträt von Wilhelm Busch im Wiener Dorotheum unter dem Hammer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen