Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Selbstmord im Badeteich

Symbolbild
Symbolbild
Eine 30-jährige Thailänderin hat Dienstag Nachmittag auf spektakuläre Weise einen offenbaren Selbstmordversuch unternommen. Die Frau hatte sich an einem Badeteich am Biberhaufenweg in Wien-Donaustadt entkleidet, war ins Wasser gegangen und bis zur Mitte des Teiches geschwommen.

Wie die Magistratsabteilung Feuerwehr und Katastrophenschutz mitteilte, versuchten alarmierte Einsatztaucher bereits nach einer Viertel Stunde mit einem Schlauchboot die Frau zu erreichen, auch ein Rettungshubschrauber konnte die Thailänderin noch im Wasser schwimmend sehen.

Als die Einsatztaucher mit dem Boot die Frau fast schon erreicht hatten, ging sie unter. Die sofort eingeleitete Suchaktion blieb erfolglos, sie wurde nach fünf Stunden abgebrochen. Die Wassertemperatur betrug rund sechs Grad. Insgesamt elf Taucher waren an der Suchaktion beteiligt. Auch Wasserleichensuchhunde der Polizei wuden eingesetzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Selbstmord im Badeteich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen