Sekundenschlaf: Wiener (80) kollidierte in NÖ frontal mit Lkw

Der Wiener ist mit einem entgegenkommenden Lkw frontal kollidiert.
Der Wiener ist mit einem entgegenkommenden Lkw frontal kollidiert. ©bilderbox.com (Sujet)
Eine Pkw-Frontalkollision mit einem Lkw forderte am Donnerstag in NÖ zwei Verletzte. Ein 80-jähriger Wiener geriet vermutlich durch Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn.

Ein 80-jähriger Wiener ist am Donnerstagnachmittag auf der B10 in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Lkw frontal kollidiert. Der Mann erlitt Blessuren, seine 80 Jahre alte Beifahrerin, die ebenfalls aus Wien stammt, wurde schwer verletzt, berichtete die Polizei am Freitag in einer Aussendung.

Beide wurden nach der Versorgung an Ort und Stelle durch die Rettung in das UKH Meidling nach Wien gebracht. Der 41-jährige Lenker des Lkw blieb nach Exekutivangaben unverletzt. Als Ursache für das Abkommen des 80-Jährigen von der eigenen Fahrspur nimmt die Polizei Sekundenschlaf an.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sekundenschlaf: Wiener (80) kollidierte in NÖ frontal mit Lkw
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen