Sechsjähriger mit Waffe: Schuss löst sich

Ein Sechsjähriger ist mit einer Waffe in seiner Schule erschienen. In der Mittagspause fiel ihm die Waffe aus der Tasche. Ein Schuss löste sich...

Ein Sechsjähriger hat im US-Staat Texas eine geladene Waffe mit zur Schule gebracht – und sich und zwei Mitschüler leicht verletzt. Als die Waffe zur Mittagszeit in der Kantine der Betsy Ross Grundschule aus der Tasche des Buben fiel, löste sich ein Schuss, wie die Zeitung “Houston Chronicle” am Dienstag berichtete. Durch die Kugel der Waffe seien der Bub am Fuß, ein weiterer Sechsjähriger am Bein sowie ein fünfjähriges Mädchen am Fuß verwundet worden.

Waffe bereitet Angst

Die Zeitung zitierte die fünfjährige Jarneshia Broussard, die gerade einen Hot Dog mit Bohnen gegessen habe, als sie durch den Schuss der Waffe aufgeschreckt worden sei. Die Kinder hätten angefangen zu schreien, berichtete sie. “Ich hatte wirklich Angst vor der Waffe.” Der Unterricht wurde wegen der Waffe den Angaben zufolge anschließend nicht unterbrochen, Eltern konnten ihre Kinder auf eigenen Wunsch allerdings frühzeitig abholen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Sechsjähriger mit Waffe: Schuss löst sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen