Sechs Verletzte bei Unfall auf A3 in NÖ

Die Unfallautos wurden in den Graben geschleudert
Die Unfallautos wurden in den Graben geschleudert
Ein Verkehrsunfall auf der A3 (Südostautobahn) bei Guntramsdorf hat Samstag kurz nach Mittag sechs Verletzte gefordert. Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Mödling waren zwei Pkw beteiligt, die beide in den Straßengraben geschleudert wurden.


Eingeklemmt wurde entgegen ersten Meldungen niemand. Ersthelfer und Feuerwehrleute aus Wiener Neudorf betreuten die Insassen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Neben fünf Personen wurde ein Kind leicht verletzt.

Nach dem Abtransport der Verletzten wurden die Fahrzeuge aus dem Gelände geborgen, wofür einige Bäume und Sträucher entfernt werden mussten. Während der Arbeiten musste die Autobahn in Richtung Eisenstadt immer wieder für den Verkehr gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit 18 Mitgliedern und fünf Fahrzeugen rund zwei Stunden im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang war zunächst nicht bekannt. Dem Vernehmen nach dürfte ein Auto auf dem Pannenstreifen gestanden und in der Folge gerammt worden sein.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Sechs Verletzte bei Unfall auf A3 in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen