Sechs Totenköpfe in Touristenkoffern entdeckt

Die Polizei hat am Athener Flughafen sechs Totenschädel in den Koffern zweier US-Touristen entdeckt. Die Beamten machten den makabren Fund kurz vor dem Abflug der 25 und 28 Jahre alten Männer in ihre Heimat. Die Urlauber wurden wegen Beleidigung Verstorbener festgenommen und vor Gericht gestellt. Die Richter sprachen sie frei, berichtete die Athener Zeitung "Kathimerini" am Freitag.

Die Männer hatten angegeben, die Menschenschädel in einem Geschäft auf der Insel Mykonos gekauft zu haben. Die “Insel der Schönen und Reichen” ist bekannt für ungewöhnliche und rauschende Feste. Die Touristen wollten die Totenköpfe für das amerikanische Halloween-Fest verwenden, sagten sie den Richtern. Sie hätten pro Kopf 25 Euro bezahlt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Besitzer des Geschäftes, das die Totenköpfe verkaufte. Die Schädel sollen laut Boulevardmedien von einem Friedhof stammen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Sechs Totenköpfe in Touristenkoffern entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen