Sechs Stunden Verspätung im Eurostar

Statt drei Stunden neun Stunden Fahrt
Statt drei Stunden neun Stunden Fahrt ©APA(epa)
Drei Stunden und 16 Minuten sollte der Eurostar von London nach Paris brauchen - am Ende wurden es neuneinhalb. Ein Stromausfall bei Lille habe am Freitagabend zu einer Verspätung des Hochgeschwindigkeitszuges geführt, teilte die Bahngesellschaft SNCF am Samstag mit.

Der Zug war gegen 19.30 Uhr MESZ in London gestartet und sollte um 22.47 in Paris ankommen. Tatsächlich erreichte er erst am Samstag um fünf Uhr früh den Pariser Nordbahnhof. Auch Schnellzüge nach Brüssel und Lille waren von der Panne betroffen. Am Samstag sollten Eurostars fahren. Es könne aber Verspätungen von bis zu 30 Minuten geben, erklärte die SNCF.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Sechs Stunden Verspätung im Eurostar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen