Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sechs Rotlichtradargeräte in Wien im Einsatz - Anzeigen halbiert

Sechs Rotlichtradargeräte zeigen in Wien Wirkung.
Sechs Rotlichtradargeräte zeigen in Wien Wirkung. ©pixabay.com (Symbolbild)
Sechs Ampeln im Wiener Straßenverkehr sind mit Rotlichtradargeräten ausgestattet und die Blitzer zeigen Wirkung.

Seit fünf Jahren sind die Rotlichradars in Wien im Einsatz, ein Beispiel dafür ist die Kreuzung Währingergürtel/Nussdorfer Straße. Wer bei Rot die Kreuzung überfährt, wird geblitzt und muss mit einer Strafe von 105 Euro rechnen. Wer dazu noch den Querverkehr blockiert kann mich empfindlichen Zahlungen von bis zu 2.000 Euro rechnen.

Seit diese Radarfallen im Einsatz sind, haben sich die Anzeigen allerdings halbiert. Im vergangenen Jahr wurden 15.000 Autofahrer bestraft, während es 2012 noch doppelt so viele waren.

Weitere Ampeln mit Rotlichradar sollen folgen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sechs Rotlichtradargeräte in Wien im Einsatz - Anzeigen halbiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen