Secession-Skandal kostet 145.000 Euro

In Zeiten wie diesen ist sparen angesagt. Auf der anderen Seite wird das Geld zum Fenster rausgeschmissen, wie in der Wiener Secssion.
Swingerclub in der Secession
Bilder vom Swingerclub aus der Secession
NEU

Bis April gibt es ihn noch, den Swingerclub in der Wiener Secssion. Ein teurer Spaß! Täglich kostet es den Steuerzahler etwa 2.500 Euro. Grund: Die Leitung der Secession hat die Räumlichkeiten dem Swingerclub überlassen – gratis!

Insgesamt 58 Tage findet das “Spektakel” in den altehrwürdigen Räumlichkeiten der Secession statt. Macht unterm Strich etwa 145.000 Euro.

Hinzu kommt, dass den Betreibern des Swingerclubs keine Kosten für Reinigung, Heizung, Strom und Abfallentsorgung in Rechnung gestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Secession-Skandal kostet 145.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen