Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SCR Altach spazierte in Runde 2

Jungstar Julian Erhart besorgte den 8:0-Endstand.
Jungstar Julian Erhart besorgte den 8:0-Endstand. ©Thomas Knobel

Altach. Ein Bestschießen veranstaltete Cashpoint SCR Altach im ÖFB-Cup-Erstrundenspiel beim Westligist SV Reichenau. Acht “Bummerln” setzten die Rheindörfler den Tirolern in den Kasten. Dabei bot SCRA-Coach Adi Hütter kurz vor dem Erstligaderby am Montag, 16. August, 18.30 Uhr, beim FC Lustenau, nicht einmal die stärkste Elf auf. Mit dem US-Boy Joshua Gatt, Andreas Simma, Orhan Ademi, Matthias Sereinig und Jungstar Julian Erhart kamen einige Kaderspieler zu ihren Einsätzen in der Profitruppe. Der quirlige Joshua Gatt mit einem Doppelpack, Orhan Ademi, Andreas Simma und Nationalspieler Julian Erhart trugen sich in die Torschützenliste ein. Weitere Treffer erzielten Tomi (Freistoß), Daniel Schütz und Alexander Guem.

Cashpoint SCR Altach: Kobras; Gatt, Simma, Suppan, Lienhart, Hopfer (60. Guem), Tomi (46. Koch), Cabrera, Ademi, Schütz (60. Erhart), Sereinig

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • SCR Altach spazierte in Runde 2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen