Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwimmen - die Sportart für Leib und Seele

Der Sommer ist im Anmarsch und während dieser Jahreszeit wird das Schwimmen zum Nationalsport. Schade, dass viele von uns sich diese Sportart nur während dem Urlaub „erlauben“, und wir die Vorteile, die sie uns bringen, kann dadurch vernachlässigen: Schwimmen hilft, den Körper zu formen, aber auch einen sehr guten Gesundheitszustand zu erhalten.

Schwimmen ist eine Sportart, die regelmäßig praktiziert werden sollte, zu allen Jahreszeiten, weil sie den Blutfluss stimuliert, Muskeln aufbaut und die Heilung verschiedener Krankheiten (wie beispielsweise körperliche Behinderungen, Asthma, Leistenbruch) beschleunigt, die Gelenke kräftigt, das Immunsystem stärkt, die Herz- und Lungenwiderstandsfähigkeit erhöht, einen konstant normalen Blutdruck erhält und von Stress, Depressionen und Angstgefühlen befreit.

Als therapeutische Sportart anerkannt, hilft dir das Schwimmen, übermäßige Kalorien zu verbrennen (bis zu 900 Kalorien pro Stunde) und die Zellulitis zu bekämpfen, einen beneidenswerten Körper zu erlangen (es strafft deine Brust- und Po-Muskeln, deine Ober- und Unterschenkel), sowie einen flachen Bauch zu erhalten.

Schwimmen ist die einzige Sportart, die Kinder schon in ganz jungem Alter (ab zwei/drei Jahren oder sogar noch jünger) durchführen können. Weil es ihren Appetit stimuliert und ihnen einen entspannenden und sehr ruhigen Schlaf ermöglicht, macht sie das Schwimmen widerstandsfähiger und fördert ihre Beweglichkeit.

Das Schwimmen trainiert, neben allen anderen Muskelgruppen, auch das Herz und die Lungen, es verbessert den Sauerstoffkreislauf, so dass es als gesündeste und am meisten entspannende Sportart angesehen wird. Durch Schwimmen kommst du körperlich und geistig in Form.

Falls du schwanger bist, ist das Schwimmen die ideale Sportart für dich. Es garantiert dir eine leichte Schwangerschaft und ist eine der sichersten Trainingsformen. Du kannst schon am Morgen schwimmen, da dadurch das Übelkeitsgefühl gelindert wird und du mehr Energie für den weiteren Tagesverlauf sammeln kannst.
 
Falls Du während der Schwangerschaft 30 Minuten pro Tag im Wasser verbringst, wird dir das besonders viel helfen. Nachdem du dich von einem Arzt beraten gelassen hast, kannst du die Schwimmübungen während der gesamten Schwangerschaft fortsetzen.

Nach einem ermüdenden Arbeitstag kannst du zu einer privaten Schwimmhalle gehen, um einige Minuten lang zu schwimmen. Auf diese Weise wirst du den Stress und die Müdigkeit, die sich im Verlauf des Tages angesammelt haben, loswerden.

Du musst wissen, dass sich im Wasser das Körpergewicht um 80% verringert und die Übungen daher viel leichter durchzuführen sind. Falls du ein bisschen fülliger bist, brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen – du wirst eine hervorragende Leistung bringen!

Eine Variante des Schwimmens ist die Wassergymnastik (Aqua-Gymnastik), welche das Durchführen von Unterwasserübungen beinhaltet. Sie ist eine Mischung aus Aerobic, Wassermassage, Fitness und Stretching. Diese Bewegungsart strengt deine Lungen und dein Herz an und im Gegensatz zu den im Fitness-Studio durchgeführten Übungen, leisten die Muskelgruppen des Gesäßes, der Oberschenkel und des Bauches eine anscheinend schwächere Anstrengung.

Wassergymnastik kann von allen Personen praktiziert werden, die übermäßige Kilos und Stress loswerden möchten.

Falls du dich für das Schwimmen entscheidest, musst du ein paar Ratschläge berücksichtigen:
• Bevor du ins Schwimmbecken gehst, solltest du deine Muskeln aufwärmen und sie nach dem Schwimmen entspannen.
• Du kannst solange schwimmen, wie du willst, aber 2- pro Woche reicht völlig aus.
• Versuche, soweit möglich, die Schwimmtage mit Tagen, an denen Du nicht schwimmen gehst, abzuwechseln.
• Schwimme in einem konstanten Tempo, vor allem während den ersten paar Male.
 
Welche Ausrüstung brauchst Du zum Schwimmen?

Das Schwimmen ist keine kostspielige Sportart. Du brauchst bloß einen Badeanzug, eine Schwimmbrille, eine Badekappe, Ohrstöpsel und, falls notwendig, ein Paar Taucherflossen und einen Schnorchel.

Die Brille muss besonders flexibel sein, am besten aus Silikon, mit UV-Schutz, außerdem sollten die Gläser gegen Beschlag behandelt sein.

powered by Hippocrates Forum - www.hippocratesforum.de

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Trends
  • Schwimmen - die Sportart für Leib und Seele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen