Schwesterchen Monica wird Double

Penélope kann aufatmen - ab heute muss sie ihren Babybauch nicht mehr unter weiter Piratenkleidung verstecken. Denn jetzt haben die Produzenten von "Fluch der Karibik 4" endlich eine Lösung für Penélopes immer größer werdendes Problemchen gefunden...

Seit Monaten schwebt Penélope Cruz auf Wolke sieben. Die 36-jährige Schauspielerin ist im fünften Monat schwanger – Anfang Juli war das Glück dann perfekt, als sie dem 41- jährigen Javier Bardem auf den Bahamas heimlich das Ja-Wort gab.

Und auch im Job kann Penélope nicht über mangelnde Beschäftigung klagen. Denn die Dreharbeiten zum vierten Teil von “Fluch der Karibik” mit Johnny Depp, in dem Cruz die weibliche Hauptrolle ergatterte, laufen bereits auf Hochtouren.

Anfangs gingen die Produzenten des Piratenfilms noch davon aus, dass Cruz’ Schwangerschaft einfach zu kaschieren wäre. Doch schon bald wurde klar: niemand hätte gedacht, dass man im fünften Monat schon so viel sieht!

Hilfe! Der Bauch ist zu groß!

Die spanische Schönheit soll im Film Blackbeards Tochter Angelica, eine frühere Geliebte des Seeräubers Jack Sparrow (Johnny Depp) spielen. Doch jetzt kommt ihr der Bauch in die Quere.

Zum Glück hat Penélope ihre jüngere Schwester Monica, die ihr zum verwechseln ähnlich sieht (im Bild links). Laut der britischen “Sun” hat diese nämlich jetzt eingewilligt, als Ganzkörperdouble einzuspringen. In den Nahaufnahmen wird man also weiterhin Penelope bewundern dürfen, muss Piratentochter Angelica allerdings von Kopf bis Fuß im Bild zu sehen sein, ist von nun an Schwester Monica an der Reihe.

Monica Cruz, mit 33 drei Jahre jünger als Penelope, ist in ihrer Heimat Spanien bereits ein gefeierter Star. Der internationale Erfolg, wie ihn die ältere Schwester bereits verzeichnen konnte, ist bisher noch ausgeblieben. Angeblich, weil Monicas Englisch nicht so gut ist. Vielleicht ist “Fluch der Karibik 4” aber jetzt ihr Sprungbrett nach Hollywood.

(jok/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Schwesterchen Monica wird Double
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen