Schwerverletzter bei Wohnungsbrand im Bezirk Mödling

Am Donnerstag wurde ein Mann bei einem Wohnungsbrand in Maria Enzersdorf schwer verletzt.
Am Donnerstag wurde ein Mann bei einem Wohnungsbrand in Maria Enzersdorf schwer verletzt. ©Herbert Wimmer/Pressestelle BFK Mödling
Die Feuerwehr konnte am Donnerstagnachmittag einen Mann aus einer brennenden Wohnung in Maria Enzerdorf (Bezirk Mödling) retten. Er erlitt durch den Wohnungsbrand eine schwere Rauchgasvergiftung. Die genaue Brandursache ist unklar.
Bilder von den Lösch- und Rettungsarbeiten

Einen Schwerverletzten hat ein Brand in einem Mehrparteienhaus in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling) Donnerstagmittag gefordert. Der Mann konnte von den Einsatzkräften erst nach rund 20 Minuten in der bereits völlig verrauchten Wohnung im zweiten Stock im Badezimmer gefunden werden und musste mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins AKH nach Wien gebracht werden, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit.

Flammen schlugen den Einsatzkräften entgegen

Ein Eindringen in die in Brand stehende Wohnung sei anfänglich gar nicht möglich gewesen, weil den Helfern schon beim Öffnen der Tür Flammen entgegenschlugen, hieß es. Erst nach mehreren gezielten Wasserstößen konnte die Suche gestartet werden. Die übrigen Mieter aus dem Mehrparteienhaus schafften es selbstständig ins Freie und blieben unverletzt.

Das Feuer war nach rund 40 Minuten gelöscht. Die Polizei beginnt am Freitag die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schwerverletzter bei Wohnungsbrand im Bezirk Mödling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen