"Schwerpunktaktion Ost" laut Polizei ein voller Erfolg

Die österreichische Exekutive sieht in einer groß angelegten Polizeiaktion, die vom 1. bis 4. April in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ablief, einen Erfolg.

An den vier Tagen seien in den drei Bundesländern unter anderem 58 Verhaftungen vorgenommen worden, 24 gestohlene Autos wurden sichergestellt, hieß es am Sonntag in einer Aussendung des Bundeskriminalamtes.

“An den Einsatztagen konnten durch die eingesetzten uniformierten und zivilen PolizeibeamtInnen der drei Bundesländer große Erfolge erzielt werden”, hieß es in der Aussendung. Es werde weitere derartige Aktionen geben. Innenministerin Maria Fekter (V): “Kriminellen Organisationen haben wir damit gezeigt, dass sie in Zukunft Österreich meiden sollten.” Während der vier Tage hatte es auch Kritik an den Aktivitäten als “Alibi-Aktion” gegeben. Die Exekutive hatte diese Vorwürfe zurückgewiesen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Schwerpunktaktion Ost" laut Polizei ein voller Erfolg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.