Schwerer Unfall auf S1

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Zwei Tote und vier Schwerverletzte hat es in der Nacht auf Dienstag auf der Wiener Außenring Schnellstraße S1 zwischen Rannersdorf und Schwechat Süd gegeben.

Wegen einer roten Ampel vor einem Tunnel bei Rannersdorf hielten gegen 03.00 Uhr Früh in Fahrtrichtung Schwechat ein Lkw und ein Pkw an. Ein nachfolgender Kleinbus krachte in den hinter dem Lkw stehenden Pkw.

Zwei aus Rumänien kommende Insassen des Kleinbusses starben in Folge des Zusammenstoßes. Vier Schwerverletzte aus dem selben Fahrzeug wurden in das Wiener SMZ-Ost und in das Unfallkrankenhaus Mödling gebracht. Über den Zustand des Pkw-Lenkers war vorerst nichts bekannt, der Lkw-Fahrer dürfte unverletzt geblieben sein. Die S1 war an der Unfallstelle bis 06.00 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde bereits ab Leopoldsdorf umgeleitet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schwerer Unfall auf S1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen