Schwerer Motorradunfall in Wien Innere Stadt

© Bilderbox
Ein folgenschwerer Motorradunfall hat sich am Donnerstag im ersten Bezirk in Wien ereignet. Eine 57-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Am Nachmittag  fuhr ein 60-jähriger Lkw-Lenker gegen 14.15 Uhr auf der Wipplingerstraße Richtung Schottenring und blieb am linken Fahrbahnrand stehen. Aufgrund einer Ampel mit Rotlicht, kam rechts neben dem Lkw eine Fahrzeugkolonne zum Stillstand. Um auszusteigen öffnete der 26-jährige Beifahrer des Lkw-Lenkers die Beifahrertür.

Eine 57-jährige Frau  fuhr mit einem Motorrad zwischen dem angehaltenen Lkw und der Fahrzeugkolonne durch und dürfte gegen die geöffnete Fahrzeugtür des Lkw gestoßen sein. Die Frau kam dabei zu Sturz, wobei das Motorrad noch gegen einen in der Fahrzeugkolonne verkehrsbedingt angehaltenen Pkw schlitterte.

Die 57-Jährige wurde mit einer Gehirnerschütterung, einer Zerrung der Halswirbelsäule sowie multiplen Prellung und Abschürfungen an beiden Knie mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Schwerer Motorradunfall in Wien Innere Stadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen